Die sardische Tradition

Zeitloser Schmuck aus Sardinien

Das Juwel, in dem sich die Sonne von Sardinien selbst reflektiert.

Die Schmuckstücke sind durch eine endlose Kreativität gekennzeichnet, welche in der Lage ist Tradition und Innovation zum Ausdruck zu bringen und den Betrachter und Träger zu verzaubern.


Die Handarbeit, reproduziert die typische Spiralstruktur der traditionellen sardischen Körbe, genanntCROBIS.

3er Set Scudo - Gioielli di Glauco Creazioni -
Set Scudo in Crobis-Technik

Die sardische Tradition

In der phönizisch-punischen Zeit wurde eine neue Technik namens Granulierbearbeitung eingeführt, welche Glauco Creazioni in seiner modernen Kollektion „GRANUM wiederspiegelt. Diese besondere Technik, gearbeitet aus kleinen Kugeln welche Weizenkörner symbolisieren, sind ein Zeichen von Wohlstand und unauflöslicher Liebe.

Offener Damenring in filigraner S-Form di Glauco Creazioni Silber
Damenring Sarda in Granum-Technik – Gioielli di Glauco Creazioni –


Die sardische FILIGRANE-Technik, ist eine rein manuelle Verarbeitung etruskischen Ursprungs. 

- Gioielli di Glauco Creazioni -
Damenring Fiore „Fede Sarda“ in Filigran-Technik

Fede Sarda: Sardischer Ring

Es gibt viele Legenden, die man über den sardischen Ehering erzählt.
Eine der bekanntesten erzählt, dass die Feen, die in Sardinien im prenuragischen Zeitalter lebten (die Janas) mit feinsten Stoffen, Edelsteinen und Juwelen arbeiteten. Die Legende besagt: jeder Mann soll sich direkt an die Janas zum Schutz richten, bevor er die ewige Liebe zu einer Frau schwört. Die Feen gaben ihm auch einen Ring für das Mädchen. Diese Schmuckstücke sollten daher, im wichtigsten Moment im Leben eines jeden getragen werden.

Der Schmuck aus dem sardischen Mythos ist mit dem Geheimnis des Aussehens und der Verbundenheit von Liebe und Treue verbunden. So wie die Silberfäden der sardischen Filigranarbeit, die miteinander verbunden ein ewiges Versprechen symbolisieren.